174 Leute online
 Anmelden

  Einloggen:
  Benutzername:
 
  Passwort:
 
  dauerhaft
 

  Neu auf pafnet.de?
 · Jetzt anmelden!

 Anzeigen


Pressemitteilung:  Senioren- und Inklusionstag in Pfaffenhofen - Barrierefreiheit als wichtiger Schritt zur Inklusion
zurück zur Gesamtliste
Das Landratsamt Pfaffenhofen will einen aktiven Beitrag leisten, dass Straßen, Wege und Plätze im Landkreis Pfaffenhofen barrierefrei werden. Beim Senioren- und Inklusionstag des Landkreises zu diesem Thema in der Anna-Kittenbacher-Schule....

Das Landratsamt Pfaffenhofen will einen aktiven Beitrag leisten, dass Straßen, Wege und Plätze im Landkreis Pfaffenhofen barrierefrei werden. Beim Senioren- und Inklusionstag des Landkreises zu diesem Thema in der Anna-Kittenbacher-Schule in Pfaffenhofen ging es um dieses Thema.

Landrat Martin Wolf konnte dazu rund 70 interessierte Gäste, darunter zahlreiche Bürgermeister, Mitglieder des Sozialausschusses des Landkreises, in der Senioren- und Behindertenarbeit aktive Menschen sowie Beauftragte der Gemeinden begrüßen.

v.l.n.r.: Lothar Köppel, Uwe Gutjahr und Landrat Martin Wolf Foto: Köstler-Hösl

„Wir müssen unsere Umwelt so gestalten, dass niemand wegen einer Behinderung oder seinem Alter ausgeschlossen wird. Unser Ziel sollte eine barrierefreie Gesellschaft sein, in der sich alle Menschen frei und ungehindert bewegen, entwickeln und entfalten können“, so Landrat Martin Wolf bei seinen Begrüßungsworten. Barrierefreiheit sei die Grundvoraussetzung für Inklusion. Menschen mit und ohne Behinderung sollten ganz selbstverständlich zusammen leben, lernen, wohnen und arbeiten können. Martin Wolf: „Barrierefreiheit bei baulichen Anlagen ist dabei ein wichtiger Schritt zu einem echten Miteinander in unserer Gesellschaft. Ältere Menschen mit Bewegungseinschränkung und auch Menschen mit Behinderung müssen überall selbständig, ohne fremde Hilfe teilhaben können, das ist unser Anspruch!“ Alle, Behinderte wie Nichtbehinderte, sind dabei gefordert, vorurteilsfrei aufeinander zuzugehen und Barrieren einzureißen. „Barrierefreiheit muss zum Qualitätsstandard in unserer Gesellschaft werden und darf nicht als lästiges und teures Zugeständnis an behinderte Menschen betrachtet werden“, so der Landrat.

Landrat Martin Wolf: „Es sei gar nicht so schwer, barrierefrei zu bauen, wenn man sich mit der Materie auseinandersetzt und Hilfestellung annimmt. Barrierefreies Bauen könne wahnsinnig kreativ sein und Freude machen.“

Dipl. Ing. (FH) Uwe Gutjahr referierte im Anschluss zum Thema „Barrierefrei in den eigenen vier Wänden“. Der Architekt ist freier Berater der Bayer. Architektenkammer für die Beratungsstelle Barrierefreiheit. „Wir dürfen barrierefreies Bauen nicht als Last empfinden, sondern als Chance, z.B. multifunktionale Nutzungen zu ermöglichen, kreativ zu denken und dabei nicht zwanghaft, sondern fast spielerisch an das Thema heranzugehen. Barrierefreiheit liefert die besseren Konzepte, Barrierefreiheit trägt zur Wertsteigerung bei.“ Die Beratungsstelle Barrierefreiheit liefere dabei eine großartige Hilfestellung. Sie richte sich an alle Interessierten - private ebenso wie öffentliche Bauträger und Organisationen.

Ing. (grad.) Landschaftsarchitekt Lothar Köppel, der ebenfalls für die Beratungsstelle Barrierefreiheit tätig ist, ging in seinem anschließenden Vortrag auf den „Barrierefreien öffentlichen Raum“ ein. „Bei der Gestaltung von öffentlich genutzten Flächen und Räumen müssen wir Leit- oder Orientierungssysteme anbieten, die sich möglichst am Zwei-Sinnen-Prinzip orientieren“, so Lothar Köppel. Zum einen müsse man die Optik ansprechen etwa durch kontrastreiche Farben, ausreichende Größe von Schildern und das Anbringung von Hinweisen in gut lesbarer Höhe. Daneben sei die haptische Wahrnehmung, d.h. das „tastende Begreifen“ für Menschen mit Behinderung von großer Bedeutung. Hier könne man durch z.B. unterschiedlich strukturierte Bodenbeläge oder Bodenindikatoren Erleichterungen schaffen.
Weitere Artikel zum Thema Lokales - Landkreis Pfaffenhofen:

08.07.2017:
AWP und Stadtwerke gehen gegen Umweltsünder vor

12.06.2017:
An heißen Tagen an den Baggerseen: Beim Badespaß an die Mitmenschen und die Natur denken

29.04.2017:
Bundesfreiwilligendienst in der Asylsozialberatung - Adrian Schurius berichtet über sein aufregendes Jahr im Landratsamt

19.04.2017:
Landratswahl am 7. Mai - „Wahlschein online“ bis 2. Mai

19.04.2017:
Wieder schönster Maibaum im Landkreis gesucht

17.02.2017:
Notarztdienst nicht durchgängig gesichert

13.02.2017:
Windpark Ilmmünster - Vorbescheidsantrag geändert

13.02.2017:
Ilmtalklinik - Geschäftsführer: Ab Mai Doppelspitze Goldammer Degen

15.11.2016:
Mit modernem Messverfahren Rohrbrüche entdeckt: Kein Trinkwasser in Tegernbach

15.11.2016:
Johanniter übernehmen Koordination der Kindertagespflege ab 2017


Details
Kategorie:Lokales - Landkreis Pfaffenhofen
Eingetragen am:02.11.2016 10:45
Eingetragen von:Nicki-Bär
Quelle:Landratsamt Pfaffenhofen
Wertungen
User-Wertung:
Hinweis: Das pafnet.de-Team schaltet Berichte der Mitglieder lediglich frei. Die Berichte spiegeln nicht die Meinung des pafnet-team wieder. Für den Inhalt ist ausschließlich der jeweilige Autor selbst verantwortlich ohne Anspruch auf Richtigkeit & Objektivität.


Kommentare sind nur für registrierte Benutzer sichtbar! Bitte melden Sie sich an!




Über pafnet.de | Impressum | Werbemöglichkeiten | Nutzungsbedingungen | FAQ / Hilfe | Support | Veranstaltung melden
© 2003-2013 | Realisierung: Andreas Breitner | Erzeugt in: 0.028s | Alle Rechte vorbehalten | 24.07.2017 18:37
Profilbild
Gruppenliste wird geladen...