139 Leute online
 Anmelden

  Einloggen:
  Benutzername:
 
  Passwort:
 
  dauerhaft
 

  Neu auf pafnet.de?
 · Jetzt anmelden!

 Anzeigen


Pressemitteilung:  „Pumpen - Bonus“ fürs Klima: Stadt Pfaffenhofen fördert ab 1.Juni hocheffiziente Heizungspumpen
zurück zur Gesamtliste
Wer seine Heizung mit einer neuen, so genannten „Hocheffizienzpumpe“ ausrüstet, erhält von der Stadt Pfaffenhofen eine Finanzspritze: Im Rahmen ihrer Klimaschutz - Bestrebungen belohnt die Stadt bestimmte Anschaffungen mit einem „Klima - Bonus“....

Wer seine Heizung mit einer neuen, so genannten „Hocheffizienzpumpe“ ausrüstet, erhält von der Stadt Pfaffenhofen eine Finanzspritze: Im Rahmen ihrer Klimaschutz - Bestrebungen belohnt die Stadt bestimmte Anschaffungen mit einem „Klima - Bonus“. Neben dem „Umsattel - Bonus“, bei dem im März der Kauf von 100 E-Bikes mit jeweils 100 Euro gefördert wurde (diese Aktion ist abgeschlossen), gibt es 100 Euro „Abtau - Bonus“ beim Kauf eines Kühl-oder Gefriergerätes der Energieeffizienzklasse A+++(hier sind noch wenige Anträge möglich).

Foto: Eine hocheffiziente Heizungspumpe der Energieeffizienzklasse A.

Ab dem 1. Juni bezuschusst die Stadt Pfaffenhofen nun auch den Kauf von hocheffizienten Heizungspumpen mit je 50 Euro. Die teilnehmenden Heizungsinstallateure der Stadt gewähren einen zusätzlichen Rabatt bei der Montage einer Pumpe. Über den Austausch von ungeregelten Heizungspumpen durch elektronisch geregelte Pumpen sollen der Stromverbrauch in den Pfaffenhofener Haushalten reduziert und Treibhausgasemissionen eingespart werden. Ein auf den ersten Blick kleiner, aber feiner Unterschied. Berücksichtigt werden die ersten 100 Antragsteller. Der entsprechende Förderantrag sowie die Förderrichtlinien können auf der städtischen Internetseite www.pfaffenhofen.de/pumpenbonus heruntergeladen werden. Außerdem liegen die Förderunterlagen im Bürgerbüro und im Verwaltungsgebäude zum Mitnehmen aus.

Antragsberechtigt sind alle Privatpersonen, die im Stadtgebiet Pfaffenhofen ihren Hauptwohnsitz haben. Bezuschusst wird der Austausch von ungeregelten Heizungspumpen (Umwälzpumpen) und Warmwasserzirkulationspumpen gegen elektronisch geregelte Pumpen der Energieeffizienzklasse A. Das zu fördernde Gerät muss vor Einreichung der Förderanträge erworben werden. „Mehr als die Hälfte der 25 Millionen Heizungspumpen in deutschen Haushalten lassen sich nicht regeln oder besitzen eine eingeschränkte Regelfunktion. In Pfaffenhofen sieht die Lage vermutlich auch nicht besser aus. Deshalb fördern wir den Einbau von Hocheffizienzpumpen. Sie schonen nicht nur das Klima, sondern auch die Geldbörse“, sagt Andreas Herschmann, der Referent des Stadtrats für Energie- und Klimaschutz.

80 Prozent weniger Stromkosten
Eine Heizungspumpe befördert das erwärmte Wasser von der Heizungsanlage im Keller zu den Heizkörpern in den Wohnräumen. Gleichzeitig führt sie von dort das abgekühlte Wasser aus dem Rücklauf wieder zurück, um es im Heizkessel erneut zu wärmen. Dabei verbraucht die Pumpe elektrischen Strom. Je nach Pumpentyp sind die Unterschiede im Stromverbrauchenorm. Eine ungeregelte Pumpe kennt nur eine Leistungsstufe, nämlich Volldampf. Entsprechend hoch ist ihr Stromverbrauch. 420 Kilowattstunden oder knapp 120 Euro an Stromkosten schlagen jährlich durch den Dauerbetrieb zu Buche. Im Gegensatz dazu verbrauchen Hocheffizienzpumpen nur etwa 13 Watt bei zirka 20 Euro Stromkosten jährlich, denn sie passen sich dem tatsächlichen Bedarf an und pumpen nur so viel Wasser durch die Rohre, wie tatsächlich benötigt wird. „Trotz der derzeit tropischen Temperaturen sollte man schon jetzt für die kommende Heizperiode umrüsten. Im Idealfall erfolgt der Austausch der Heizungspumpe in den Sommermonaten, also dann, wenn die Heizung nicht verwendet wird“, rät der städtische Klimaschutzmanager André Adler.
Weitere Artikel zum Thema Lokales - Stadt Pfaffenhofen:

19.10.2017:
Kein Rettungswagen mehr in Pfaffenhofen?

13.10.2017:
Pfaffenhofener Volksfest läuft problemlos - Ehrungen für treue Schausteller

12.10.2017:
HEUTE: Stadtratsitzung mit Livestream

06.10.2017:
Volksfest 2017 : Änderungen für Verkehr, Stadtbus und Rufbus

12.09.2017:
Mit dem Innenstadt-Express zum Wochenmarkt und zum Volksfest

08.09.2017:
Montag letzter Badetag im Freibad - Mit den Schulferien endet auch die Badesaison

23.08.2017:
Briefwahl für die Bundestagswahl hat begonnen - Wahlschein kann auch online beantragt werden

21.08.2017:
„Die Herzen der Besucher im Sturm erobert“: Gartenschau Pfaffenhofen nach 89 Tagen beendet

02.08.2017:
Freiwilliges Soziales Jahr bei der Stadtjugendpflege

28.07.2017:
„Was für eine Erfolgsgeschichte!“ Die Gartenschau in Pfaffenhofen zieht erste Bilanz


Details
Kategorie:Lokales - Stadt Pfaffenhofen
Eingetragen am:12.06.2017 16:03
Eingetragen von:Nicki-Bär
Quelle:Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm
Wertungen
User-Wertung:10.0000
Hinweis: Das pafnet.de-Team schaltet Berichte der Mitglieder lediglich frei. Die Berichte spiegeln nicht die Meinung des pafnet-team wieder. Für den Inhalt ist ausschließlich der jeweilige Autor selbst verantwortlich ohne Anspruch auf Richtigkeit & Objektivität.


Kommentare sind nur für registrierte Benutzer sichtbar! Bitte melden Sie sich an!




Über pafnet.de | Impressum | Werbemöglichkeiten | Nutzungsbedingungen | FAQ / Hilfe | Support | Veranstaltung melden
© 2003-2013 | Realisierung: Andreas Breitner | Erzeugt in: 0.029s | Alle Rechte vorbehalten | 21.10.2017 15:59
Profilbild
Gruppenliste wird geladen...